trainingsgrundlagen
Zurück

 

 
Trainingsgrundlagen (DFB)

Zurück zur Nachwuchsseite

Im Folgenden wird beschrieben wie der Aufbau einer Trainingseinheit im Jugendfußball aussehen sollte. Er wird von der U7 bis zur U18 auf jede Altersgruppe eingegangen.
Kinder- und Jugendtraining darf in keinem Fall ein in Umfang und Intensität reduziertes Erwachsenentraining sein.

Im Fußballtraining hat sich die Aufteilung der Trainingseinheit in einen vorbereitenden Teil, einen Hauptteil und einen abschließenden Teil bewährt. Im vorbereitenden Teil werden die Kinder und Jugendlichen unter Berücksichtigung ihres Entwicklungsstandes auf die Anforderung des Hauptteils vorbereitet. Die Schwerpunkte im Hauptteil liegen zumeist im koordinativen, technisch-taktischen oder konditionellen Bereich. Der abschließende Teil dient neben der aktiven Erholung von den Trainingsbelastungen insbesondere der Motivation auf die nächste Trainingseinheit.
Dazu gehört zum Beispiel ein Abschlußspiel oder das Eingehen auf Wünsche der Kinder.

Im Kindertraining sind zwei Trainingseinheiten pro Woche, die etwa 60 Minuten dauern sollten, anzustreben. Im Jugendtraining sollte die Trainingseinheit allmählich von 60 auf 90 Minuten ausgedehnt werden bei drei bis vier Einheiten pro Woche.

Trainingsanleitung von U7 bis U18

1. Grundlagentraining
bis 10 Jahren (U7 - U10)

2. Aufbautraining
11 bis 14 Jahren (U11 - U14)

3. Leistungstraining
15 bis 18 Jahren (U16 und U 18).

1. Grundlagentraining
(bis 10 Jahre)

Im ersten Ausbildungsabschnitt des Fußballtrainings muß auf eine vielseitige sportliche Grundausbildung Wert gelegt werden. Zur Schulung der Technikelemente wird in kleinen Gruppen trainiert, dadurch wird eine große Anzahl von Ballkontakten ermöglicht, die zum Erlernen der Technik erforderlich ist. Hier ist das Vormachen besser als das langatmige Erklären. Alle Übungen sollten mit dem Ball durchgeführt werden. Beim Abschlußspiel besser 2x 5:5 als 1x 10:10 - damit auch schwächere Spieler mit in das Spielgeschehen eingreifen können. Das Konditions- und Ausdauertraining sollte bei Kindern in diesem Alter in den Hintergrund treten. Jedoch sollte auf Beweglichkeit und Gewandheit geachtet werden.
Kein klassisches Konditionstraining und keine Waldläufe!

2. Aufbautraining
(11 bis 14 Jahre)

Der zweite Ausbildungsabschnitt umfaßt das Alter von 11 bis 14 Jahren. Er weist zwei unterschiedliche Phasen in der Entwicklung der Kinder auf. Die erste Phase reicht bis zum Beginn der Pubertät (vorpuberale Phase). Sie wird als Phase des besten Lernalters bezeichnet. Hier müssen besonders alle Elemente der Technik angeboten werden. Die zweite Phase dieses Ausbildungsabschnittes beginnt mit dem Eintritt in die Pubertät. Das Techniktraining wird durch das schnellere Längenwachstum der Extremitäten im Vergleich zum Rumpf erschwert, große Lernerfolge können in dieser Zeit nicht erwartet werden. Jetzt müssen die erlernten Techniken und Verhaltensweisen ausgebaut und gefestigt werden. Mit dem Training von Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit kann allmählich in geringen Maß begonnen werden. Übungen für die Antrittsschnelligkeit können absolviert werden und sind in diesem Alter besonders effektiv. Ebefalls Stretching-Übungen gemischt mit allgemeiner Gymnastik in das Trainingsprogramm mit einfließen lassen. Vorsicht ist geboten bei Kinder, die relativ schnell wachsen.

3. Leistungstraining
(15 bis 18 Jahre)

Mit 14 bis 15 Jahren beginnt bei den Burschen die zweite puberale Phase. Aufgrund der Tatsache, daß ab dem 15.Lebensjahr die Bewegungsabläufe allmählich wieder ökonomischer, die Bewegungen fließender, elastischer und präziser werden, muß dem Techniktraining große Aufmerksamkeit gewidmet werden. In diesem Alter suchen die Jugendlichen nach der Idealtechnik. Es prägt sich der persönliche Stil aus. Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Beweglichkeit kann nun durch ein entsprechendes Konditionstraining optimal ausgebaut werden. Jugendliche die im Erwachsenenalter Hochleistungssport betreiben wollen, müssen mit dem spezifischen Konditionstraining schon mit 15 Jahren beginnen. Die Trainingseinheiten des älteren U-18 Jahrgangs sind nahezu identisch mit der Kampfmannschaft. Talentierte Spieler sollten 1x wöchentlich zusätzlich mit der 1.Mannschaft trainieren.

 

 

 

 

verfasst von fc pukersdorf


Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!